• Home  / 
  • Mind&Body
  •  /  Buch-Tipp Ulrich Hoffmann: Mini-Meditationen

Buch-Tipp Ulrich Hoffmann: Mini-Meditationen

14. September 2014
Ulrich Hoffmann: Mini-Meditationen, Mind

Haben Sie schon mal versucht zu meditieren? Das bewusste Ausklinken aus dem Alltag wirkt ja nachweislich entspannend und ausgleichend. Doch meist scheitert der gute Vorsatz am Zeitmangel. Mit Ulrich Hoffmanns schönem kleinen Buch „Mini-Meditationen“ benötigen Sie nur drei Minuten dafür.

Hoffmanns 3-Minuten-Meditationen sind ganz bewusst für zwischendurch konzipiert. Sie müssen sich also keine halbe Stunde freischaufeln, sondern können schnell am Bahnhof, im Zug oder in der Warteschlange eine kleine Meditationspause einlegen. Hoffmann richtet sich dabei ganz bewusst an Meditationseinsteiger und bietet viele verschiedene Wege, um mit der Entspannungsmethode vertraut zu werden. Achtsamkeitsübungen, Gehmeditationen oder Visualisierungen – unter den 32 Methoden ist für jeden etwas dabei. Das kleine Format ist dabei besonders praktisch zum schnellen Nachschlagen für unterwegs.

Fazit: Praktisch und voller vielseitiger Übungen, die Ihnen das Meditieren in jeweils drei Minuten näher bringen – eine Fundgrube an kleinen Entspannungsmethoden für zwischendurch.

Bezug über amazon, ebook.de, buch.de

Dieser Artikel ist super - den will ich meinen Freunden zeigen!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

2 Kommentare
Michael

Knoten im Taschentuch?

Die alten Methoden sind ja oft die Besten, aber wer trägt heute noch ein Taschentuch mit sich rum. Außerdem passt da immer nur ein Knoten rein. Mit der normelen Aufschieberitis hab ich mich irgendwie arrangiert, aber was, wenn man ein großes komplexes Ding auf die Bahn bringen will? Hier hilft mir kein Kalender mit Terminblöcken, da die Lösung meist von mehreren anderen Personen in teils diffizilen Abstimmungen abhängt.

Ich binde da ein kleines Seil an mein Taschenmesser, welches ich immer gerne mit mir rumschleppe. Nachdem ich meinen Wunsch strukturiert habe, benenne ich mir 3 Meilensteine, für die jeweils ein ordentlicher Knoten in das Bändsel kommt. Ich hab das mehrmals am Tag in der Hand. Hat was von einem Handschmeichler und kombiniert so Hand & Hirn.

Knoten zu lösen ist insbesondere bei komplexen Aufgaben mit hohem Kommunikationsanteil auch eine schöne Metapher…

Antworten
Klicke hier, um einen Kommentar hinzufügen

Hinterlasse einen Kommentar: